Über Uns

Der Verein "keltisches Oppidum Finsterlohr-Burgstall e.V." wurde 2002 mit 24 aktiven und ca. 30 passiven
Mitgliedern gegründet.

Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, diese siebtgrößte keltische Anlage in Europa wieder mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Zusätzlich zu den Pflegearbeiten der 123 Hektar großen Anlage, konnten mit Hilfe von Sponsoren und Fördermittel der EU ein Rundweg mit Infotafeln, eine Rekonstruktion der Pfostenschlitzmauer sowie ein keltisches Wohnhaus erstellt werden.
In Eigenregie wurde 2018 ein originalgetreuer Backofen fertiggestellt.

Um die reiche Geschichte des Bodendenkmlas in das Bewusstsein der Besucher zu rücken, bietet der Verein Führungen für Kinder und Erwachsene an.


Auch ein unter Denkmalschutz stehende Flachsbrechmuseum steht auf diesem Bodendenkmal. Sicherlich kannten und nutzten die Kelten diese alte Kulturpflanze. Auch wenn kein direkter Zusammenhang mit dem Oppidum besteht, lohnt sich der Besuch.